DSL-Tarife und Infos über DSL

Welche DSL-Geschwindigkeit ist die richtige für mich?

Je nach Anforderungen und Bedürfnissen kann sich der User zwischen unterschiedlichen DSL-Geschwindigkeiten entscheiden. Hierzu ein kleiner Überblick ihn Sachen Speed.

 

Bei einem ISDN-Anschluss liegt die höchstmögliche Übertragungsgeschwindigkeit bei 64 kbit/s. Werden die Telefonkanäle gebündelt erhöht sich die Bandbreite auf 128 kbit/s. Ein Download sowie die Einwahl über einen DSL Anschluss erfolgt dagegen schneller.

Ein DSL Anschluss ist mit unterschiedlichen Bandbreiten (DSL-Geschwindigkeiten) zu haben. Dabei ist die Datenannahme, die aus dem Internet empfangen wird (Downloads), schneller als die Daten, die an das Internet gesendet werden (Uploads). Je höher die Übertragungsgeschwindigkeit, desto schneller werden die Internet-Seiten aufgerufen, Internettelefonie und Videosequenzen funktionieren störungsfreier und desto schneller funktionieren die Downloads. DSL 16000 ermöglicht zudem Triple Play, das Zusammenspiel von Internet-Zugang, Telefonieren und Fernsehen über das Internet.

 

Auswahl bis DSL 16000

Zur Auswahl stehen in der Regel DSL 1000, DSL 2000, DSL 3000, DSL 6000 und DSL 16000.

Die maximale Datenübertragung (Downstream) bei DSL 1000 liegt bei 1024 bit/s. Die Upstream-Übertragungsrate lässt sich bei 128 bit/s einordnen. Der Vergleich: Die DSL 1000 Variante besitzt die 16-fache Geschwindigkeit einer ISDN-Übertragung. Sie ist ausreichend für eine normale Internetnutzung, sprich E-Mail-Nutzung und Surfen. Beispiel: DSL 1000 benötigt für das Herunterladen einer Datei mit 700 MB (Spielfilmlänge) etwa 1,5 Stunden.

Die maximale Datenübertragung für Downstreams bei DSL 2000 liegt bei 2048 bit/s und im Upstream-Bereich bei 192 bit/s. Diese Geschwindigkeit ist ausreichend fürs Surfen, E-Mail-Nutzung und für einen etwas datenintensiveren Gebrauch. Beispiel: DSL 2000 benötigt für die Videodatei (700 MB) ca. 45 Minuten.

DSL-Speed für verschiedene Anwendungen

Dementsprechend erhöht sich auch bei DSL 3000 die Datenübertragungsgeschwindigkeit: Downstream liegt bei 3072 bit/s, Upstream bei 384 bit/s. Dieser Anschluss eignet sich fürs Surfen, E-Mail-Kontakt und für bessere Ergebnisse bei datenintensiveren Downloads. DSL 3000 benötigt nur noch 30 Minuten für eine Datei in Spielfilmlänge.

DSL 6000 hat praktisch die doppelte Übertragungsrate des DSL 3000 Anschlusses und braucht nur noch 15 Minuten für die Videodatei in Spielfilmlänge. Besonders geeignet für Downloads häufiger und großer Datenmengen.

Die DSL High-Tech-Variante ist der DSL 16000 Anschluss. Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 16000 bit/s für Downloads und 1024 bit/s für Upstreams ist er der Spitzenreiter in Sachen Speed. Eine Datei mit 700 MB braucht nur noch ca. 5,6 Minuten.

 

ISDN, DSL, ADSL, SDSL oder T-DSL – Wer findet sich da heute noch zurecht? Nicht nur der Laie ist mit solch einer Begriffsvielfalt oftmals überfordert. Hierzu ein kurzer Überblick in Sachen DSL.

Je nach Anforderungen und Bedürfnissen kann sich der User zwischen unterschiedlichen DSL-Geschwindigkeiten entscheiden. Hierzu ein kleiner Überblick ihn Sachen Speed.

Man kann nicht nur im Internet surfen, sondern auch Videos herunterladen oder telefonieren. Ein DSL Zugang ist vor allem schnell!

Suche

Infos nach DSL-Anbieter

1und1 tele2 t-home arcor versatel vodafone o2 alice freenet congstar

Aktuelle Tarif-Tipps

Arcor All-Inclusive 6000
DSL-6000 WLAN mit Hardware kostenlos!
nur € 29,95/monatl.

Tipps bei der Anbieterwahl

Flatrate – ja oder nein?

Wer sich informiert und vergleicht kann hier eine Menge sparen.

WelcherTarif passt am besten zu mir?

Kann ich sofort loslegen oder sind Zusatzgeräte anzuschaffen?

Alles zum DSL Wechsel.